BElogs foonds
 
 Last 24h: 5 

Twitter

 
Infofolder:
BE
Klick öffnet die Präsentation

B2B Termine

Wien, 12:19, 28.7.2014

foonds.com
Styria Börse Express GmbH
1090 Wien, Bergg. 7/7
Tel: +431 - 2365313-0
redaktion AT foonds.com
komplettes Impressum

Weitere Online-Angebote der Styria Media Group AG:

boerse-express.com
be24.at
Die Presse
ichkoche.at
Kleine Zeitung
typischich.at
willhaben
WirtschaftsBlatt

FX

Umberto Bossi: "Ich hoffe, dass der Euro zusammenbricht und wir alle wieder zurück zur Währung der Völker zurückkehren"   Facebook be



03.02.2013
 
Lega Nord-Gründer Bossi hofft auf Auflösung des Euroraums

Der Gründer der rechtspopulistischen Partei Lega Nord, Umberto Bossi, hofft auf die Auflösung des Euroraums. "Ich hoffe, dass der Euro zusammenbricht und wir alle wieder zurück zur Währung der Völker zurückkehren. Die Demokratie besteht aus Völkern, nicht aus Staaten und Zentralbanken. Das hatten ich und die Lega schon vor 30 Jahren behauptet. Die Geschichte gibt uns recht", sagte Bossi im Interview mit der römischen Tageszeitung "La Repubblica".

Bossi verteidigte den Beschluss seiner Partei, in Hinblick auf die Parlamentswahlen am 24. und 25. Februar die langjährige Allianz mit der Mitte-rechts-Gruppierung "Volk der Freiheit" (PdL - Popolo della libeertá) um Ex-Premier Silvio Berlusconi neu zu beleben. Die Lega Nord brauche Berlusconis Unterstützung, um ihren Kandidaten bei den Regionalwahlen in der Lombardei - Lega-Chef Roberto Maroni - zum Erfolg zu verhelfen. Die Regionalwahlen in der Lombardei, der industriereichsten Region Italiens und Hochburg der Lega Nord, fallen mit den Parlamentswahlen im Februar zusammen.

Bossi kritisierte den scheidenden Premier Mario Monti, der im Wahlkampf eine Zentrumskoalition unterstützt. "Monti ist der Mann der Banken, er ist vom Volk entfernt. Seine Kandidaten sind Snobs. Es ist fraglich, wie viele Wählerstimmen er erhalten wird", kritisierte Bossi. Die Lega hatte als einzige größere Partei Opposition zum Fachleutekabinett um Monti geführt.

apa


 
 

>> Diesen Artikel kommentieren
 
Artikel ausdrucken Artikel kommentieren

30.05.2014
Trevor
Greetham

Eine sommerliche Flaute
 
 
loading..

Archivsuche:


Fonds-Matrix
DNB     Vontobel

 
Aktuelle Newsletter
foonds.com - Die Geldanlage Themen vom 25. August
 
Robert Gillinger, 25.07.2014
Sehr geehrte LeserInnen, die EU-Kommission bereitet laut diversen Agentur-Berichten mit Hochdruck über das Wochenende Wirtschaftssanktionen gegen Russland vor. Die Botschafter der 28 EU-Staaten haben sich am Freitag grundsätzlich darauf geeinig...
weiterlesen


New Media Express
 
Thomas Zehetbauer, 25.07.2014
n/a
weiterlesen


Zertifikate Express
 
Michael Plos, 25.07.2014
Liebe LeserInnen! Willkommen bei der neuen Ausgabe des österreichischen Newsletters für Zertifikate und CFDs! In dieser Woche stehen deutsche Aktien im Fokus. Ob es nun ein Rendite-Express auf Siemens, ein OneStep-Zertifikat auf Adidas, ei...
weiterlesen


Immo Express
 
Robert Gillinger, 24.07.2014
Liebe LeserInnen, das Wirtschaftsministerium plant noch heuer zwei Immobilienindizes. Eine EU-Verordnung aus 2013 soll damit umgesetzt werden, um eventuelle Immobilienpreisblasen frühzeitig erkennen zu können, berichtete das "WirtschaftsBlatt" ...
weiterlesen


foonds.com - Die Geldanlage Themen vom 24. Juli
 
Robert Gillinger, 24.07.2014
Sehr geehrte LeserInnen, zuletzt die ING DiBa - heute die S Bausparkasse - reihum beginnt die nächste Phase an Zinssenkungen. Sparen wird also immer unattraktiver, Kredite hingegen attraktiver. Dafür werden die Anforderungen an einen Kreditnehm...
weiterlesen


Venture Woche 30/2014: AIFM-Gesetz, Pontis Capital, Crowdinvesting-Regulierung, Affiris, b-to-v, etc.
 
Christine Petzwinkler, 24.07.2014
Liebe VC-/PE-Interessierte! In der heimischen VC-/PE-Branche bleibt kein Stein auf dem anderen. Mit Inkrafttreten des AIFM-Gesetzes sehen sich einige Fonds gezwungen, ihr Modell zu ändern oder sogar den Geschäftsbetrieb ganz aufzugeben. Andere ...
weiterlesen


foonds.com - Die Geldanlage Themen vom 23. Juli
 
Robert Gillinger, 23.07.2014
Sehr geehrte LeserInnen, ich weiß nicht, wie's Ihnen dabei geht - mich hat diese Meldung der Presse aber geschreckt - im ersten Moment. Diese zitiert eine Studie des Brüsseler Think-Tanks Bruegel, laut der die Hälfte der Jobs in Österreich durc...
weiterlesen