Meistgesuchte Fonds
KEPLER Netto Rentenfonds T
BElogs foonds
 
 Last 24h: 12 

Twitter

 
Infofolder:
CD
Klick öffnet die Präsentation

B2B Termine

Wien, 20:56, 22.7.2014

foonds.com
Styria Börse Express GmbH
1090 Wien, Bergg. 7/7
Tel: +431 - 2365313-0
redaktion AT foonds.com
komplettes Impressum

Weitere Online-Angebote der Styria Media Group AG:

boerse-express.com
be24.at
Die Presse
ichkoche.at
Kleine Zeitung
typischich.at
willhaben
WirtschaftsBlatt

Eurokrise

Die Krise kehrt bereits zurück – Bill Gross sieht eine alles vernichtende Supernova   Facebook be



02.02.2013
 
Nach Monte di Paschi nun eine holländische Bank de facto bankrott


Die von den EU-Kommissaren für beendet erklärte Eurokrise (http://www.foonds.com/ ) will sich offensichtlich nicht an deren Wunschvorstellungen halten. Sei es der Skandal um die älteste italienische Bank Monte di Paschi, der nun EZB-Präsident Mario Draghi einholt (er war für deren Beaufsichtigung zuständig), sei es der Bankrott der viertgrößten holländischen Bank, SNS Reaal, der nun Holland das Triple A kosten könnte. Der holländische Finanzkonzern hat sich wie viele andere bei Immobilien die Finger verbrannt (http://de.reuters.com/ ).

Die Risiken sind nicht verschwunden

Es würde nun wohl an ein Wunder grenzen, würden nicht bald weitere Schieflagen im Bankensystem auftreten. Nach wie vor droht das weltweite Finanzkartenhaus, das auf 700 Billionen USD an Derivaten ruht, beim nächsten großen Anlass wie ein Kartenhaus zusammenzufallen. Pimco-Chef Bill Gross malt jedenfalls bereits eine Supernova-Explosion an die Wand. Wobei das Bild gut gewählt ist. Eine Supernova entsteht ja dadurch, dass sie nach Verbrauch ihres nuklearen Brennstoffes kollabiert und zu einem schwarzen Loch zusammenfällt. Genauso wie beim nuklearen Fusionsprozess, der bei der Supernova zum Erliegen kommt, weil nicht mehr weitere Energie freigesetzt werden kann, bringt das Geld, das die Zentralbanken unentwegt in die Märkte werfen keinen ökonomischen Nutzen mehr. „Der Countdown beginnt, wenn Assets, in die man eigentlich investieren möchte, zu viel Risiko für eine zu geringe Rendite bedeuten“, wird Bill Gross in den Deutschen Wirtschaftsnachrichten zitiert. (http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/ ). Die Anleger können sich nur durch Sachwerte und Anleihen von gering verschuldeten Ländern retten, meint Bill Gross. Ein Problem haben allerdings alle schuldenfinanzierten Anleger, denn sie werden nicht mehr in der Lage zu sein, die Zinsen zu erwirtschaften. Den derzeitigen Börsenboom sieht Bill Gross bereits als das Aufleuchten der Supernova, ehe sie bzw. das ganze Finanzschneeballsystem in sich zusammenfällt.

(cr)


 
 

>> Diesen Artikel kommentieren
 
Artikel ausdrucken Artikel kommentieren


Weitere interessante Artikel
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

10.07.2014
Monika
Rosen

Wann kommt US-Zinswende?
 
 
loading..

Archivsuche:


Fonds-Matrix
DNB     Vontobel

 
Aktuelle Newsletter
foonds.com - Die Geldanlage Themen vom 22. Juli
 
Robert Gillinger, 22.07.2014
Sehr geehrte LeserInnen, "Mit der Entscheidung, nachrangige Anleihen der Hypo Alpe Adria mit Haftung des Landes Kärnten nicht zu bedienen, hat die rot-schwarze Koalitionsregierung für unser Land den größtmöglichen Schaden beim kleinstmöglichen ...
weiterlesen


Anleihen Express
 
Robert Gillinger, 22.07.2014
Liebe LeserInnen, Schulden über 90 Prozent vernichten Wachstum - das ist das Ergebnis einer berühmt(berüchtigten) Studie von Carmen Reinhart und Kenneth Rogoff. Dann, so ist zu befürchten, leben wir in einem Europa, das sein Wachstum vernichte...
weiterlesen


foonds.com - Die Geldanlage Themen vom 21. Juli
 
Robert Gillinger, 21.07.2014
Sehr geehrte LeserInnen, warum sich selbst den Kopf zermartern, wenn es andere bereits getan haben? In diesem Fall auch noch von Christian Keuschnigg (IHS und Universität St.Gallen) und Michael Kogler (Universität St.Gallen) - dies im Rahmen ih...
weiterlesen


Fonds Express:
 
Robert Gillinger, 21.07.2014
Liebe LeserInnen! die schönsten Worte sind nichts wert, wenn keine Taten folgen. Keine Sorge, jetzt kommt nichts politisches. Einzig, es sei wieder einmal eine Lanze für gemanagte Fonds gebrochen. Gerade in Wien zeigt sich, dass diese eben doc...
weiterlesen


Hypo-Millionen, Russland-Sanktionen und das Juli-Loch im ATX foonds.com - Die Geldanlage Themen vom 18. Juli
 
Harald Fercher, 18.07.2014
Sehr geehrte Leserinnen,

wenn sich Realität und Satire annähern, so muss man sich manchmal der Satire bedienen, um der Realität ein wenig an Schärfe zu nehmen.

Sie verstehen mich nicht? Nun denn, dem kann abgeholfen werden. H...
weiterlesen


New Media Express
 
Thomas Zehetbauer, 18.07.2014
n/a
weiterlesen


Zertifikate Express
 
Michael Plos, 18.07.2014
Liebe LeserInnen! Willkommen bei der neuen Ausgabe des österreichischen Newsletters für Zertifikate und CFDs! Heute endet der Fußball-Schwerpunkt im Zertifikate-Express. Denn zwischen der letzten und der aktuellen Ausgabe lag das WM-Finale...
weiterlesen