BElogs foonds
 
 Last 24h: 6 

Twitter

 
Infofolder:
Christian Drastil
Klick öffnet die Präsentation

B2B Termine

Wien, 13:16, 1.9.2014

foonds.com
Styria Börse Express GmbH
1090 Wien, Bergg. 7/7
Tel: +431 - 2365313-0
redaktion AT foonds.com
komplettes Impressum

Weitere Online-Angebote der Styria Media Group AG:

boerse-express.com
be24.at
Die Presse
ichkoche.at
Kleine Zeitung
typischich.at
willhaben
WirtschaftsBlatt

Spielverderber

Dezember: Umsatzminus von 22 Prozent   Facebook be



18.01.2013
 
Deutscher Derivate Verband veröffentlicht Statistik zu Umsätzen an Zertifikate-Börsen

Wie der Deutsche Derivate Verband berichtet, ging das Umsatzvolumen an den Zertifikate-Börsen in Frankfurt und Stuttgart im Dezember 2012 um 22 Prozent auf 2,7 Mrd. Euro im Vergleich zum November zurück. In Summe wurden 273.377 Kundenorders ausgeführt. Die durchschnittliche Ordergröße betrugt 9770 Euro.

Umsätze fielen gleichermaßen

Die Umsätze teilen sich folgendermaßen auf die beiden deutschen Zertifikate-Börsen auf: In Stuttgart wurden Anlage-Zertifikate und Hebel-Produkte im Wert von 1,7 Mrd. Euro umgesetzt, was einem Marktanteil von 64,2 Prozent entspricht. Insgesamt wurden 166.969 Orders ausgeführt.
In Frankfurt betrugt der Umsatz 955,4 Mio. Euro bei 106.408 ausgeführten Orders.

Zurück zu den Gesamtzahlen: Anlage-Zertifikate und Hebel-Produkte litten fast gleichermaßen. So ging der Handel mit Anlage-Produkten um 21,6 Prozent auf 1,7 Mrd. Euro zurück (70.910 Orders), bei Hebel-Produkten waren es mit 22,8 Prozent auf 969,6 Mio. Euro (202.467 Orders) etwas mehr. Damit verminderte sich auch der Anteil der Hebelprodukte am Gesamtvolumen von 36,7 auf 36,3 Prozent.

Marktführer Deutsche Bank

Im Dezember wurden in Summe 133.194 Zertifikate neu gelistet. Damit hatten Anleger die Wahl aus 400.894 Anlage-Zertifikaten und 518.502 Hebelprodukten. Das sind in Summe 919.396 verschiedene Zertifikate.

Was die Marktanteile der Emittenten betrifft, konnte die Deutsche Bank den ersten Platz erreichen. Das Handelsvolumen lag bei 704,8 Mio. Euro, der Marktanteil bei 26,4 Prozent.

Mit einem gewissen Abstand folgte dahinter die Commerzbank auf Rang zwei. Der Umsatz lag bei 525,8 Mio. Euro, der Marktanteil bei 19,7 Prozent.

Auf Rang drei folgte mit deutlichem Abstand die DZ Bank. Das Handelsvolumen summierte sich auf 234,6 Mio. Euro, was einem Marktanteil von 8,8 Prozent entsprach. Auf den weiteren Plätzen lagen Goldman Sachs (165,5 Mio. Euro bzw. 6,2 Prozent) und BNP Paribas (162,2 Mio. Euro bzw. 6,1 Prozent).

Kalender als Spielverderber

Als Hauptursache für den Umsatzrückgang macht der DDV die geringe Anzahl an Handelstagen im Dezember aus.


 
 

>> Diesen Artikel kommentieren
 
Artikel ausdrucken Artikel kommentieren


Weitere interessante Artikel
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

27.08.2014
Christian-Hendrik
Knappe

Nordex: Nicht zu früh abschreiben
25.08.2014
Lars
Brandau

Wissen aus Erfahrung
 
 
loading..

Archivsuche:


Fonds-Matrix
DNB     Vontobel

 
Aktuelle Newsletter
Die (un)heimliche Macht der Ratingagenturen - foonds.com - Die Geldanlage Themen vom 29. August
 
Harald Fercher, 29.08.2014
Sehr geehrte LeserInnen,

"Die (un)heimliche Macht der Ratingagenturen" titeln wir heute und weiter:
"Trotz Skandalen und Finanzkrise: Ihre Macht ist ungebrochen. Die drei Großen der Branche vergeben 95% aller Ratings und entscheide...
weiterlesen


New Media Express
 
Thomas Zehetbauer, 29.08.2014
n/a
weiterlesen


Zertifikate Express
 
Michael Plos, 29.08.2014
Liebe LeserInnen! Willkommen bei der neuen Ausgabe des österreichischen Newsletters für Zertifikate und CFDs! Der heutige Gastkommentar stammt von Kemal Bagci. Er gehörte in den vergangen Jahren zu den fleißigsten BEloggern im Zertifikateb...
weiterlesen


Immo Express
 
Robert Gillinger, 28.08.2014
Liebe LeserInnen, anbei erhalten Sie die neueste Ausgabe Ihres Immo Express Viel Spaß beim Lesen wünscht, Robert Gillinger PS: Mit wenigen Klicks zu viel Information. Empfehlen Sie uns bitte weiter, unter http://www.boerse-express.com...
weiterlesen


Kredite weiter rückläufig - Quo vadis EZB? / foonds.com - Die Geldanlage Themen vom 28. August
 
Harald Fercher, 28.08.2014
Sehr geehrte LeserInnen,

die einzigen, die derzeit von den Niedrigstzinsen im Euroland profitieren sind die Staaten der Eurozone. Die Renditen fallen immer weiter. So erreichte die Rendite von zehnjährigen Bundesanleihen ein Rekordtief ...
weiterlesen


Venture Woche: Crowdinvesting, 1000x1000.at, Franz Klammer, Green Rocket, Montana Tech, Akatech, Quadriga Capital, etc.
 
Christine Petzwinkler, 28.08.2014
Liebe VC-/PE-Community! Nach einer kurzen Sommerpause geht es wieder mit neuen Crowdinvesting-Kampagnen los. Zum einen kann man es derzeit Franz Klammer nachmachen und in ein Kärntner Tourismus-Projekt investieren, zum anderen in einen heimisch...
weiterlesen


foonds.com - Die Geldanlage Themen vom 27. August
 
Harald Fercher, 27.08.2014
Sehr geehrte LeserInnen,

die Bullen sind zurück. In den USA und auch in Österreich, wo der ATX heute den dritten Tag in Folge zulegen kann. Die Renditen europäischer Bonds fallen weiter und die deutschen Bundesanleihen verzeichnen ein n...
weiterlesen