BElogs foonds
 
 Last 24h: 6 

Twitter

 
Infofolder:
Christian Drastil
Klick öffnet die Präsentation

B2B Termine

Wien, 2:12, 18.4.2014

foonds.com
Styria Börse Express GmbH
1090 Wien, Bergg. 7/7
Tel: +431 - 2365313-0
redaktion AT foonds.com
komplettes Impressum

Weitere Online-Angebote der Styria Media Group AG:

boerse-express.com
be24.at
Die Presse
ichkoche.at
Kleine Zeitung
typischich.at
willhaben
WirtschaftsBlatt

Goldspekulationen

© frei (wiki commons)

Gold, Banken und Basel - Aufklärung tut not (Teil 1)   Facebook be



18.01.2013
 


Im Frühsommer 2012 trieben es - vor allem englischsprachige - einschlägige Gold-Börsenbriefe sowie Kommentare und Blogs auf Gold-Internetseiten bunt und sahen bereits gigantische Preisanstiege beim Goldpreis auf sich zukommen. Allein, der Tatsachen gab und gibt es wenige, an Spekulationen fehlt es nicht.

Warum dieser Aufruhr? “Gold könnte in den nächsten Monaten einen großen Impuls erhalten durch Erhöhung der zulässigen Quote für die Berechnung des haftenden Bankkapitals. Das Basel Committee for Bank Supervising (BCBS) trifft sich in den nächsten Tagen, um Bewertungen für die Berechnung des haftenden Kapitals der Banken zu verändern. ...Bislang durfte Gold in den Bonitätsbewertungen wegen des dem Gold unterstellten innewohnenden Risikos offenbar nur zu 50% angesetzt werden. Sollte der Beschluss so wie vorgeschlagen neu gefasst werden, dann wäre es künftig zu100 % anzurechnen.”. Dies wurde damals in einem Artikel auf den goldseiten.de aus dem Brief einer, wie es hiess “Stütze zur Meinungsbildung” zitiert.

Das Zitat lautete weiter: “Der Golderwerb für die davon betroffenen Institutionen würde nicht mehr einen Liquiditätsverlust im Vergleich zur Höhe der Anerkennung des Wertes dieser Anlageklasse in den Bilanzen darstellen, denn die kaufenden Institute hatten ja für den Kauf ihre erstrangige Liquidität zu 100% belastet, aber nur die Hälfte davon wurde bisher bei der Ermittlung der Werthaltigkeit der Assets angerechnet. ....Mit einer Anrechnung zu 100% würde sich deren Beurteilung völlig ändern. Ein Tausch von Bankguthaben gegen Gold würde einerseits zwar die Liquidität kosten, aber diese von der EZB zu billigen Zinsen geborgte Liquidität würde zu einer erheblichen Aufwertung des Instituts hinsichtlich der Qualität seiner Assets und damit seiner Bonität führen....”.

Damals notierte der Goldpreis um die 1600er Marke. In den Monaten darauf bewegte er sich aufwärts - bis zum Höchst 2012 bei 1790 US-Dollar je Unze im Oktober, was einem Anstieg von ca. 12 Prozent entspricht und nicht unbedingt “ein grosser Impuls” ist. Seither ist das wertvolle Metall auf dem Weg nach unten und hat mehr als fünf Prozent im Preis verloren.

Und warum sind dann diese alten Sachen jetzt überhaupt relevant? Weil derzeit Gold und Basel III wieder durch die Spekulationsküche geistert und die neuen Eigenkapital- und Liquiditätsregeln für Banken ebenfalls von sich reden machen.

Unser Berichterstatter und EU-Parlamentarier Othmar Karas - nach seiner Ansicht können die Vorschriften mit 1. Jänner 2014 in Kraft treten - unterstützt übrigens die Bedeutung von Gold. Natalie Dempster, Direktorin für Regierungsangelegenheiten beim World Gold Council, schrieb in der Juli-Ausgabe des “Alchemist” (Publikation der London Bullion Market Association), er hätte "Gold explizit als einen Vermögenswert miteingeschlossen, den die Europäische Bankenaufsicht in Betracht ziehen sollte".

Was an Basel I-III und seinem Einfluss auf Gold tatsächlich dran ist, darüber mehr in Teil 2 nächsten Freitag.

(cg)


 
 

>> Diesen Artikel kommentieren
 
Artikel ausdrucken Artikel kommentieren


Weitere interessante Artikel
 
 
 
 
 

 
 
loading..

Archivsuche:


Fonds-Matrix
DNB     Vontobel

 
Aktuelle Newsletter
Hochsaison für Sammler: Memorabilien und Dividenden im Angebot - foonds.com - Die Geldanlage Themen vom 17. April
 
Harald Fercher, 17.04.2014
Sehr geehrte LeserInnen,

Eine Haarlocke vom kleinen Kaiser, oder doch lieber die kaiserliche Uniformunterhose aus weißem Leinen mit rot gesticktem Monogramm. Für Sammler von Memorabilien aus dem Kaiserh...
weiterlesen


Preisträger, Renditebringer und Steuerfragen ... Immo Express
 
Robert Gillinger, 17.04.2014
Liebe LeserInnen, die Auswahl an Themen ist diesmal etwas größer als gewohnt - aber nicht nur tat sich einiges, es stehen ja auch ein langes Wochenende vor der Tür - da kann etwas Leselektüre die erhoffte Abwechslung sein. Das Team des Börs...
weiterlesen


Venture Woche - CrowdCapital, RobArt, Afinum, Miracor Medical, Anagnostics Bioanalysis, Click for Knowledge, Human Technology Styria, Zydacron Telecare, etc.
 
Christine Petzwinkler, 17.04.2014
Liebe VC-/PE-Interessierte! In Österreich gibt es seit kurzem eine vierte Crowdinvesting-Plattform: CrowdCapital. Diese hat jüngst ihr erstes Finanzierungsprojekt präsentiert: Aerodyne Systems GmbH. Aerodyne ist nur eines von vielen Unternehmen...
weiterlesen


So sparen Sie sich die Immo-ESt - foonds.com - Die Geldanlage Themen vom 16. April
 
Harald Fercher, 16.04.2014
Sehr geehrte LeserInnen,

Seit April 2014 unterliegen Gewinne aus der Veräußerung von Immobilien generell der Immo-ESt von 25%. Wie immer gibt es aber auch hier Ausnahmen, die steuerbefreiend wirken und Verkäuf...
weiterlesen


Zins Express
 
Robert Gillinger, 16.04.2014

Sehr geehrte LeserInnen,

alle Bürger in der EU können künftig ein Basis-Girokonto einrichten, auch wenn sie keinen festen Wohnsitz haben. Mit diesem Bankkonto können sie europaweit etwa Geld überweisen, Bargeld am Automaten abheben o...
weiterlesen


Pseudo-Mathematik und Finanz-Scharlatanerie: Mathematiker rechnen mit computerbasierten Anlagestrategien ab -foonds.com - Die Geldanlage Themen vom 15. April

Harald Fercher, 15.04.2014
Sehr geehrte LeserInnen,

“Bereits im 18. Jahrhundert haben Physiker den Unsinn der Astrologen enttarnt”, schreiben Autoren der 126 Jahre alten American Mathematical Society in einer Studie mit dem Titel: "Pseudo-Mathematik und Finanz-Sc...
weiterlesen


Anleihen Express
 
Robert Gillinger, 15.04.2014
Liebe LeserInnen, hätten Sie noch zu Jahresbeginn darauf gewettet, dass Griechenland zu diesem Zeitpunkt die Rückkehr an den Kapitalmarkt bereits geschafft hat? Es mag ja alles gut gehen und no risk heißt ja bekanntlich auch no fun. Aber dann ...
weiterlesen