BElogs foonds
 
 Last 24h: 11 

Twitter

 
Infofolder:
CD
Klick öffnet die Präsentation

B2B Termine

Wien, 14:43, 17.4.2014

foonds.com
Styria Börse Express GmbH
1090 Wien, Bergg. 7/7
Tel: +431 - 2365313-0
redaktion AT foonds.com
komplettes Impressum

Weitere Online-Angebote der Styria Media Group AG:

boerse-express.com
be24.at
Die Presse
ichkoche.at
Kleine Zeitung
typischich.at
willhaben
WirtschaftsBlatt

Münzen

>> Bildquelle

Polnische Zentralbank will Prägung kleiner Münzen einstellen   Facebook be



15.01.2013
 
Ein- und Zwei-Grosz-Stücke in der Produktion zu teuer

Die polnische Zentralbank will die Prägung der beiden Münzen mit dem niedrigsten Wert beenden. Die Herstellung der Geldstücke von ein und zwei Grosz (0,24 und 0,48 Euro-Cent) sei zu teuer, hieß es am Dienstag in einer Mitteilung der Bank. Es koste jährlich 40 Millionen Zloty (9,71 Millionen Euro), sie zu prägen. Das seien 40 Prozent der Herstellungskosten sämtlicher Münzen.

Die etwa sieben Milliarden bereits vorhandenen Ein- und Zwei-Grosz-Stücke sollen den Angaben zufolge im Umlauf bleiben. Trotzdem empfiehlt die Zentralbank, bei Barzahlung Preise auf fünf Grosz zu runden. Große Handelsunternehmen sind gegen die Pläne, da sie Nachteile fürchten, wenn sie nicht mehr mit 99-Grosz-Preisen werben können.

Ministerpräsident Donald Tusk sagte vor Journalisten, er habe keine Meinung zu dem Vorhaben der Bank. Ihm sei lediglich wichtig, dass die Preise nicht systematisch aufgerundet würden. Bevor die Münzprägung eingestellt werden kann, muss ein entsprechendes Gesetz vom Parlament angenommen und von Präsident Bronislaw Komorowski unterzeichnet werden. In den vergangenen Jahren haben laut polnischer Zentralbank zahlreiche Länder die Herstellung kleiner Münzen eingeschränkt, darunter Tschechien, Ungarn, Russland, Schweden, Dänemark und Israel. In Finnland ist die kleinste Euro-Centmünze jene mit dem Wert von 5 Cent.

(APA/AFP)


 
 

>> Diesen Artikel kommentieren
 
Artikel ausdrucken Artikel kommentieren


Weitere interessante Artikel
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
loading..

Archivsuche:


Fonds-Matrix
DNB     Vontobel

 
Aktuelle Newsletter
Preisträger, Renditebringer und Steuerfragen ... Immo Express
 
Robert Gillinger, 17.04.2014
Liebe LeserInnen, die Auswahl an Themen ist diesmal etwas größer als gewohnt - aber nicht nur tat sich einiges, es stehen ja auch ein langes Wochenende vor der Tür - da kann etwas Leselektüre die erhoffte Abwechslung sein. Das Team des Börs...
weiterlesen


Venture Woche - CrowdCapital, RobArt, Afinum, Miracor Medical, Anagnostics Bioanalysis, Click for Knowledge, Human Technology Styria, Zydacron Telecare, etc.
 
Christine Petzwinkler, 17.04.2014
Liebe VC-/PE-Interessierte! In Österreich gibt es seit kurzem eine vierte Crowdinvesting-Plattform: CrowdCapital. Diese hat jüngst ihr erstes Finanzierungsprojekt präsentiert: Aerodyne Systems GmbH. Aerodyne ist nur eines von vielen Unternehmen...
weiterlesen


So sparen Sie sich die Immo-ESt - foonds.com - Die Geldanlage Themen vom 16. April
 
Harald Fercher, 16.04.2014
Sehr geehrte LeserInnen,

Seit April 2014 unterliegen Gewinne aus der Veräußerung von Immobilien generell der Immo-ESt von 25%. Wie immer gibt es aber auch hier Ausnahmen, die steuerbefreiend wirken und Verkäuf...
weiterlesen


Zins Express
 
Robert Gillinger, 16.04.2014

Sehr geehrte LeserInnen,

alle Bürger in der EU können künftig ein Basis-Girokonto einrichten, auch wenn sie keinen festen Wohnsitz haben. Mit diesem Bankkonto können sie europaweit etwa Geld überweisen, Bargeld am Automaten abheben o...
weiterlesen


Pseudo-Mathematik und Finanz-Scharlatanerie: Mathematiker rechnen mit computerbasierten Anlagestrategien ab -foonds.com - Die Geldanlage Themen vom 15. April

Harald Fercher, 15.04.2014
Sehr geehrte LeserInnen,

“Bereits im 18. Jahrhundert haben Physiker den Unsinn der Astrologen enttarnt”, schreiben Autoren der 126 Jahre alten American Mathematical Society in einer Studie mit dem Titel: "Pseudo-Mathematik und Finanz-Sc...
weiterlesen


Anleihen Express
 
Robert Gillinger, 15.04.2014
Liebe LeserInnen, hätten Sie noch zu Jahresbeginn darauf gewettet, dass Griechenland zu diesem Zeitpunkt die Rückkehr an den Kapitalmarkt bereits geschafft hat? Es mag ja alles gut gehen und no risk heißt ja bekanntlich auch no fun. Aber dann ...
weiterlesen


foonds.com - Die Geldanlage Themen vom 14. April - im Bann der Ukraine-Krise
 
Robert Gillinger, 14.04.2014
Sehr geehrte LeserInnen, die weitere Zuspitzung der Lage in der Ost-Ukraine sorgt für Nervosität unter Investoren. Die europäischen Aktienmärkte reagieren heute mit Verlusten auf die jüngste Eskalation im Konflikt zwischen Russland und dem West...
weiterlesen