BElogs foonds
 
 Last 24h: 5 

Twitter

 
Infofolder:
Christian Drastil
Klick öffnet die Präsentation

B2B Termine

Wien, 7:14, 29.8.2014

foonds.com
Styria Börse Express GmbH
1090 Wien, Bergg. 7/7
Tel: +431 - 2365313-0
redaktion AT foonds.com
komplettes Impressum

Weitere Online-Angebote der Styria Media Group AG:

boerse-express.com
be24.at
Die Presse
ichkoche.at
Kleine Zeitung
typischich.at
willhaben
WirtschaftsBlatt

Münzen

Polnische Zentralbank will Prägung kleiner Münzen einstellen   Facebook be



15.01.2013
 
Ein- und Zwei-Grosz-Stücke in der Produktion zu teuer

Die polnische Zentralbank will die Prägung der beiden Münzen mit dem niedrigsten Wert beenden. Die Herstellung der Geldstücke von ein und zwei Grosz (0,24 und 0,48 Euro-Cent) sei zu teuer, hieß es am Dienstag in einer Mitteilung der Bank. Es koste jährlich 40 Millionen Zloty (9,71 Millionen Euro), sie zu prägen. Das seien 40 Prozent der Herstellungskosten sämtlicher Münzen.

Die etwa sieben Milliarden bereits vorhandenen Ein- und Zwei-Grosz-Stücke sollen den Angaben zufolge im Umlauf bleiben. Trotzdem empfiehlt die Zentralbank, bei Barzahlung Preise auf fünf Grosz zu runden. Große Handelsunternehmen sind gegen die Pläne, da sie Nachteile fürchten, wenn sie nicht mehr mit 99-Grosz-Preisen werben können.

Ministerpräsident Donald Tusk sagte vor Journalisten, er habe keine Meinung zu dem Vorhaben der Bank. Ihm sei lediglich wichtig, dass die Preise nicht systematisch aufgerundet würden. Bevor die Münzprägung eingestellt werden kann, muss ein entsprechendes Gesetz vom Parlament angenommen und von Präsident Bronislaw Komorowski unterzeichnet werden. In den vergangenen Jahren haben laut polnischer Zentralbank zahlreiche Länder die Herstellung kleiner Münzen eingeschränkt, darunter Tschechien, Ungarn, Russland, Schweden, Dänemark und Israel. In Finnland ist die kleinste Euro-Centmünze jene mit dem Wert von 5 Cent.

(APA/AFP)


 
 

>> Diesen Artikel kommentieren
 
Artikel ausdrucken Artikel kommentieren


Weitere interessante Artikel
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
loading..

Archivsuche:


Fonds-Matrix
DNB     Vontobel

 
Aktuelle Newsletter
Immo Express
 
Robert Gillinger, 28.08.2014
Liebe LeserInnen, anbei erhalten Sie die neueste Ausgabe Ihres Immo Express Viel Spaß beim Lesen wünscht, Robert Gillinger PS: Mit wenigen Klicks zu viel Information. Empfehlen Sie uns bitte weiter, unter http://www.boerse-express.com...
weiterlesen


Kredite weiter rückläufig - Quo vadis EZB? / foonds.com - Die Geldanlage Themen vom 28. August
 
Harald Fercher, 28.08.2014
Sehr geehrte LeserInnen,

die einzigen, die derzeit von den Niedrigstzinsen im Euroland profitieren sind die Staaten der Eurozone. Die Renditen fallen immer weiter. So erreichte die Rendite von zehnjährigen Bundesanleihen ein Rekordtief ...
weiterlesen


Venture Woche: Crowdinvesting, 1000x1000.at, Franz Klammer, Green Rocket, Montana Tech, Akatech, Quadriga Capital, etc.
 
Christine Petzwinkler, 28.08.2014
Liebe VC-/PE-Community! Nach einer kurzen Sommerpause geht es wieder mit neuen Crowdinvesting-Kampagnen los. Zum einen kann man es derzeit Franz Klammer nachmachen und in ein Kärntner Tourismus-Projekt investieren, zum anderen in einen heimisch...
weiterlesen


foonds.com - Die Geldanlage Themen vom 27. August
 
Harald Fercher, 27.08.2014
Sehr geehrte LeserInnen,

die Bullen sind zurück. In den USA und auch in Österreich, wo der ATX heute den dritten Tag in Folge zulegen kann. Die Renditen europäischer Bonds fallen weiter und die deutschen Bundesanleihen verzeichnen ein n...
weiterlesen


Zins Express
 
Robert Gillinger, 27.08.2014
Sehr geehrte LeserInnen,

da soll noch 'mal jemand über die mickrigen Zinsen am Sparbuch motzen. Immerhin 0,05 Prozent gibt es bei den mickrigsten Angeboten von Oberbank, BKS und Allianz Investmentbank (es ...
weiterlesen


Jetzt kommt Kurz - foonds.com - Die Geldanlage Themen vom 26. August
 
Harald Fercher, 26.08.2014
Sehr geehrte LeserInnen, die Bombe ist geplatzt - Michael Spindelegger verlässt die Bühne. Die Zahl der Hoffnungsträger in der ÖVP ist beinahe so klein geworden, wie die Zahl der Möglichkeiten mit erspartem Geld noch eine Rendite oberhalb der I...
weiterlesen


Anleihen Express
 
Robert Gillinger, 26.08.2014
Sehr geehrte LeserInnen, Mario Draghi hat also die Erwartungen auf eine weitere geldpolitische Lockerung geschürt - und die Anleihenrenditen in Europa weiter in den Keller getrieben. Eine 30jährige österreichische Staatsanleihe bringt gerade no...
weiterlesen