BElogs foonds
 
 Last 24h: 3 

Twitter

 
Infofolder:
Weekly Yearbook 2012
Klick öffnet die Präsentation

B2B Termine

Wien, 7:57, 1.10.2014

foonds.com
Styria Börse Express GmbH
1090 Wien, Bergg. 7/7
Tel: +431 - 2365313-0
redaktion AT foonds.com
komplettes Impressum

Weitere Online-Angebote der Styria Media Group AG:

boerse-express.com
be24.at
Die Presse
ichkoche.at
Kleine Zeitung
typischich.at
willhaben
WirtschaftsBlatt

Kreditkarten

Ausgaben mit Visa Debitkarten übersteigen in Europa erstmals eine Billion Euro   Facebook be



15.01.2013
 
Kontaktloses Bezahlen mit Visa startet heuer in Österreich

Die jährlichen Verbraucherausgaben mit Visa Debitkarten (Bankkarten) in Europa haben 2012 zum ersten Mal eine Billion Euro überschritten. Diese Zahl steht für ein Jahreswachstum von 8,8 Prozent, berichtet das Kartenzahlungsunternehmen Visa Europe, das heute die Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr (zum 30. September 2012) vorlegt.

Trotz des schwierigen wirtschaftlichen Umfeldes stiegen die von Visa Karteninhabern getätigten Ausgaben im Handel um 8 Prozent auf 1,3 Billionen Euro. Ein zweistelliges Wachstum von 16 Prozent verzeichneten Visa Kartenzahlungen im E-Commerce, dem mittlerweile am schnellsten wachsenden Geschäftsfeld. Online-Ausgaben mit Visa Karten überstiegen erstmals 200 Milliarden Euro (202 Mrd.) und machen so über 20 Prozent der Transaktionen von Visa Europe aus. Damit wird mehr als jeder siebte Euro (1:6,75) in Europa mit einer Visa Karte bezahlt.

Auch in weiteren Bereichen des Kerngeschäfts wurde ein starkes Wachstum verzeichnet: Die Ausgaben mit Firmenkundenkarten im Handel stiegen um 17,6 Prozent und die POS-Ausgaben mit Prepaidkarten um 18,3 Prozent. Als mitgliedergeführte Organisation betreibt Visa Europe ein leistungsstarkes, kostengünstiges Geschäftsmodell und versteht sich als Dienstleister für seine Mitgliedsbanken. Im zweiten Jahr in Folge übersteigen die Einnahmen von Visa Europe eine Milliarde Euro. Dieser wird reinvestiert beziehungsweise Kapitalausstattung und Rücklagen zugeführt. Peter Ayliffe, Chief Executive: "Visa Europe hat im vergangenen Jahr trotz eines wirtschaftlich schwierigen Umfeldes ein starkes Ergebnis erzielt. Unser Geschäftsmodell hat sich als belastbar und robust erwiesen."

In den vergangenen sechs Jahren hat Visa Europe mehr als eine Milliarde Euro in den Ausbau der eigenen Infrastruktur und Technologien investiert, wodurch eine robuste und sichere Plattform für das Bezahlen in Europa geschaffen wurde. Diese Plattform ist die Grundlage für die nächste Generation von Zahlungssystemen, die sukzessive auf den Markt kommen werden. Visa gewährleistet zuverlässig eine beispiellose Zahlungssicherheit für Verbraucher und Händler: Die Verluste durch Betrug mit Visa Karten sind im zweiten Jahr in Folge auf dem historischen Tiefstand von 0,04 Prozent (Verhältnis von Visa Ausgaben zu Betrug) angekommen.

Mit nahezu 1,5 Millionen Karten schafften die österreichischen Mitgliedsbanken 2012 einen Zuwachs von 11,7 Prozent bei allen Visa Karten. Die Transaktionen mit Visa Kreditkarten von Privatkunden stiegen um 12,5 Prozent, die Ausgaben mit diesen legten um 10,5 Prozent zu. "Visa Kreditkarten werden weiterhin hauptsächlich für die Bezahlung höherer Beträge eingesetzt, allerdings nutzen immer mehr Verbraucher ihre Karte auch für kleinere Einkäufe. Die Konsumenten in Österreich zücken ihre Visa Kreditkarte durchschnittlich 35 Mal pro Jahr", so Kurt Tojner, Country Manager von Visa Europe in Österreich.

Bisher haben card complete, paybox Bank, PayLife und Raiffeisen Bank International mit der Ausgabe von kontaktlosen Karten gestartet. Mit dem Ausbau der Akzeptanz von Visa payWave bei Händlern wurde bereits von card complete, ConCardis mit First Data und hobex für Raiffeisen Ende 2012 begonnen. Kontaktlose Visa Kartenzahlungen und mobile Visa Zahlungen per Smartphone werden im Handel über die NFC-Technologie abgewickelt. Händler benötigen dafür ein Terminal, das neben den bereits bestehenden Bezahlverfahren auch kontaktlose Transaktionen akzeptiert. Visa payWave verarbeitet Zahlungen in weniger als einer Sekunde - und reduziert so Wartezeiten an Kassenterminals verbraucherfreundlich.

Europaweit wird die Ausgabe von kontaktlosen Visa Karten und zahlungsfähigen Mobilgeräten auch 2013 weiter vorangetrieben. Kontaktlose Transaktionen haben sich 2012 vervierfacht - Visa Europe erwartet diese Wachstumsrate auch für 2013. In ganz Europa wird es 2013 rund 40 kartenausgebende Institute geben, die Verbrauchern kontaktlose Bezahlmöglichkeiten anbieten. Bis zum Ende des Jahres werden rund 80 verschiedene Smartphone-Modelle für kontaktloses Bezahlen mit Visa zertifiziert sein. "Wir beobachten weiterhin die rasante Ausbreitung von mobilen Endgeräten. Priorität in diesem Jahr ist daher, Verbrauchern schnellere und sicherere Möglichkeiten für mobiles Bezahlen anzubieten", so Ayliffe.


 
 

>> Diesen Artikel kommentieren
 
Artikel ausdrucken Artikel kommentieren


Weitere interessante Artikel
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
loading..

Archivsuche:


Fonds-Matrix
DNB     Vontobel

 
Aktuelle Newsletter
"Traue keiner Statistik, die du nicht selbst .... " foonds.com - Die Geldanlage Themen vom 30. September
 
Harald Fercher, 30.09.2014
Sehr geehrte LeserInnen,

"Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast", soll Winston Churchill einst gesagt haben. Dieses Bonmot spitzt die populäre Überzeugung, mit Statistik lasse sich alles beweisen, zu. Ob der Ausspru...
weiterlesen


Anleihen Express
 
Robert Gillinger, 30.09.2014
Sehr geehrte LeserInnen, anbei erhalten Sie die neueste Ausgabe Ihres Anleihen Express. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihr Robert Gillinger
weiterlesen


foonds.com - Die Geldanlage Themen vom 29. September
 
Robert Gillinger, 29.09.2014
Sehr geehrte LeserInnen, Die organisierte Kriminalität erwirtschaftet in Europa laut einer Studie jährlich einen Umsatz von etwa 100 Milliarden Euro. Gewinne der organisierten Kriminalität fließen laut der Studie zurück in die legalen Märkte. U...
weiterlesen


Fonds Express
 
Robert Gillinger, 29.09.2014
Liebe LeserInnen!

anbei erhalten Sie die neueste Ausgabe Ihres Fonds Express. Im Rahmen dessen möchte ich Sie auf unsere vierte Ausgabe des be INVESTOR hinweisen - siehe 
weiterlesen


Hyper, Hyper: Der "Asylwerber-Kaiser" und die "Brücke von Andau" ... foonds.com - Die Geldanlage Themen vom 25. September
 
Harald Fercher, 26.09.2014
Sehr geehrte LeserInnen,

„Müsste ich je flüchten, so hoffe ich, dass es nach Österreich sein kann“, schwärmte der 1997 verstorbene amerikanische Autor James A. Michener über die Hilfsbereitschaft der Österreicher während des Ungarn-Aufs...
weiterlesen


Zertifikate Express
 
Michael Plos, 26.09.2014
Liebe LeserInnen! Willkommen bei der neuen Ausgabe des österreichischen Newsletters für Zertifikate und CFDs! Vieles deutet darauf hin, dass der Wiener Leitindex in dieser Woche auch den fünften und letzten Handelstag mit einem Verlust bee...
weiterlesen


Und ewig lockt ... foonds.com - Die Geldanlage Themen vom 25. September
 
Harald Fercher, 25.09.2014
... die Dividende.

Sehr geehrte LeserInnen,

„Never catch a falling knife“ oder doch zugreifen, wenn die Renditen steigen? Für Anleger, die bei ihren Investments auch auf die Dividende schielen, birgt der Ausverkauf in Wien so...
weiterlesen