BElogs foonds
 
 

Twitter

 
Infofolder:
Sondernummer
Klick öffnet die Präsentation

B2B Termine

Wien, 4:2, 15.9.2014

foonds.com
Styria Börse Express GmbH
1090 Wien, Bergg. 7/7
Tel: +431 - 2365313-0
redaktion AT foonds.com
komplettes Impressum

Weitere Online-Angebote der Styria Media Group AG:

boerse-express.com
be24.at
Die Presse
ichkoche.at
Kleine Zeitung
typischich.at
willhaben
WirtschaftsBlatt

Reserven

Deutschland - Bundesbank will mehr Goldreserven in Frankfurt lagern   Facebook be



14.01.2013
 

Die Deutsche Bundesbank will nach einem Pressebericht einen größeren Anteil ihrer Goldreserven künftig in Deutschland lagern. Ein neues Lagerkonzept der Notenbank sehe vor, den heimischen Standort Frankfurt am Main zu Gunsten von ausländischen Stätten aufzuwerten, berichtet das "Handelsblatt" (Dienstagausgabe). Demnach soll künftig in New York weniger deutsches Gold lagern und in Paris überhaupt keines mehr gehortet werden. Das neue Konzept werde von der Bundesbank am Mittwoch bekanntgegeben.

Mit der veränderten Goldlagerung reagiert die Notenbank den Angaben zufolge auch auf einen Bericht des Bundesrechnungshofes. Dieser prüft die Jahresabschlüsse der Bundesbank und hatte ihr empfohlen, ein aktuelles Lagerstellenkonzept zu erstellen und zu dokumentieren. Der Rechnungshof hatte in dem im Oktober bekannt gewordenen Bericht auch kritisiert, dass die in den Tresoren im Ausland gelagerten deutschen Reserven noch nie auf ihre "körperliche Zusammensetzung" und Echtheit überprüft worden seien.

Derzeit lagert das Gold der Bundesbank in New York, London, Paris und Frankfurt am Main, wie das "Handelsblatt" berichtete. In der US-Notenbank Fed lagern demnach 45 Prozent der insgesamt 3396 Tonnen Gold, in der Bank of England in London 13 Prozent, in der Banque de France in Paris elf Prozent und im Hauptsitz in Frankfurt 31 Prozent. Ursprünglich hatte die Bundesrepublik zur Zeit des Kalten Krieges und der deutschen Teilung aus Sicherheitsgründen ihr Gold auf verschiedene Partnerländer verteilt.

(APA/AFP)


 
 

>> Diesen Artikel kommentieren
 
Artikel ausdrucken Artikel kommentieren

03.09.2014
Monika
Rosen

Alibaba geht an den Start
 
 
loading..

Archivsuche:


Fonds-Matrix
DNB     Vontobel

 
Aktuelle Newsletter
be Investor, das neue Wochenmagazin des Börse Express - foonds.com - Die Geldanlage Themen vom 12. September
 
Harald Fercher, 12.09.2014
Sehr geehrte LeserInnen,

Heute möchte ich Ihnen ein neues Magzin aus unserem Haus ans Herz legen. Sie finden die komplette 43 Seiten starke Ausgabe des be INVESTOR
weiterlesen


Zertifikate Express
 
Michael Plos, 12.09.2014
Liebe LeserInnen! Willkommen bei der neuen Ausgabe des österreichischen Newsletters für Zertifikate und CFDs! Die letzten Monate haben wieder einmal gezeigt, dass Zertifikate ihre Daseinsberechtigung haben. Mal ganz abgesehen davon, dass d...
weiterlesen


11% Zinsen bei Österreich Banken - foonds.com - die Geldanlage Themen vom 11. September
 
Harald Fercher, 11.09.2014
Sehr geehrte LeserInnen,

11% Zinsen auf das Girokonto - gibt's das? Ja, aber nur wenn sie Ihr Konto überziehen. Mehr daz finden sie hier:
http://bit.ly/1wgYMPE
weiterlesen


Venture Woche: Crowdinvesting, Regulierung, aws Gründerfonds, Affiris, Cudos, Backhausen, etc.
 
Christine Petzwinkler, 11.09.2014
Liebe VC-/PE-Community! In Deutschland gehen die Wogen bereits hoch: Der neue Kleinanleger-Gesetzesentwurf, der in erster Linie Crowdfunding regulieren soll, wird heftig diskutiert und von Institutionen abgelehnt. Auch die EU arbeitet an einem ...
weiterlesen


Immo Express
 
Robert Gillinger, 11.09.2014
Liebe LeserInnen, anbei erhalten Sie die neueste Ausgabe Ihres Immo Express Viel Spaß beim Lesen wünscht, Robert Gillinger PS: Mit wenigen Klicks zu viel Information. Empfehlen Sie uns bitte weiter, unter http://www.boerse-express.com...
weiterlesen


Bankensteuer kostet acht Milliarden Euro Kreditvolumen - foonds.com - die Geldanlage Themen vom 10. September
 
Harald Fercher, 10.09.2014
Sehr geehrte LeserInnen,

Österreichs Bankensteuer lastet wie ein Mühlstein auf der Kreditvergabe. Die österreichischen Kreditinstitute müssen in Summe rund 640 Millionen Euro an zusätzlicher Bankenabgabe zahlen, deutlich mehr als ihre d...
weiterlesen


Zins Express
 
Robert Gillinger, 10.09.2014
Sehr geehrte LeserInnen,

diesmal so etwas wie in eigener Sache: Was sind Aktien und wie sind diese entstanden? Wer kann sie kaufen? Welche Rechte haben Aktionäre? Welche Chan...
weiterlesen