BElogs foonds
 
 Last 24h: 15 

Twitter

 
Infofolder:
Christian Drastil
Klick öffnet die Präsentation

B2B Termine

Wien, 23:40, 24.7.2014

foonds.com
Styria Börse Express GmbH
1090 Wien, Bergg. 7/7
Tel: +431 - 2365313-0
redaktion AT foonds.com
komplettes Impressum

Weitere Online-Angebote der Styria Media Group AG:

boerse-express.com
be24.at
Die Presse
ichkoche.at
Kleine Zeitung
typischich.at
willhaben
WirtschaftsBlatt

ZdM

ZdM Dezember 2012: Die Maximum-Index-Anleihe   Facebook be



11.01.2013
 
Société Générale setzt sich gegen fünf Konkurrenten durch

Das neue Jahr ist zwar mittlerweile schon knapp zwei Wochen alt, für einen Zertifikate-Emittenten ist heute aber noch einmal „Weihnachten“. Das Zertifikat des Monats Dezember 2012 steht jetzt nämlich fest.

Société Générale konnte sich mit der „Maximum-Index-Anleihe“ nämlich gegen sämtliche Konkurrenten durchsetzen. Peter Bösenberg zeigt sich in einer ersten Reaktion glücklich: „Das ist ein toller Jahresauftakt. Das ganze Team freut sich sehr“.

Drei geschlagene Fliegen

Warum gerade die Maximum-Index-Anleihe sich den Sieg verdient hat, wollten wir von Peter Bösenberg wissen. „Das Produkt schlägt drei Fliegen mit einer Klappe: 100 Prozent Kapitalschutz, 100 Prozent Indexpartizipation und dazu noch einen Höchststandmechanismus“.

Doch der Reihe nach. Die Höhe des Auszahlungsbetrags der Maximum-Index-Anleihe 03/13 - 09/20 hängt von der Entwicklung des Basiswerts, dem Stoxx Global Select Dividend 100 Index (Preisindex in Euro) ab. Der am 21. Februar 2007 aufgelegte Stoxx Global Select Dividend 100 Index ist ein Aktienindex, der sich aus 100 dividendenstarken Aktien aus Europa, Nordamerika und Asien zusammensetzt.

Betrachten wir zunächst den Höchststandmechanismus: Dieser funktioniert folgendermaßen: An jedem der Bewertungstage 1 bis 12 (ausgenommen anfänglicher Bewertungstag) wird der Indexschlusskurs festgehalten. Dies geschieht das erste Mal am Bewertungstag 1, rund 17 Monate nach Laufzeitbeginn, danach immer etwa jedes halbe Jahr. So können einmal festgehaltene Höchststände nicht mehr verloren gehen, auch wenn der Index in der Folge an Wert verliert.

Der Schlusskurs des Index am 7. März 2013 (anfänglichen Bewertungstag) wird als Ausgangsniveau definiert. Anleger erhalten am 7. September 2020 (Fälligkeitstag) eine Auszahlung, die dem Nennwert multipliziert mit dem höchsten der an den Bewertungstagen festgehaltenen Schlusskurse des Index dividiert durch das Ausgangsniveau entspricht.

Mindestens erhalten Anleger am Fälligkeitstag den Nennwert in Höhe von 1000 Euro, wenn keiner der an den Bewertungstagen festgehaltenen Schlusskurse des Index über dem Ausgangsniveau liegt. Dies entspricht dem Kapitalschutz.

Ein Beispiel verdeutlicht

Ein Beispiel mit steigenden Kursen verdeutlicht die Funktionsweise: Liegt der Schlusskurs des Basiswertes am anfänglichen Bewertungstag bei 2100 Punkten, notiert im Maximum an den Bewertungstagen bei 4250 Punkten und liegt am finalen Bewertungstag (27. August 2020) bei 4000 Punkten, so beträgt die Auszahlung am Fälligkeitstag 2023,81 Euro (Nennwert multipliziert mit dem höchsten festgehaltenen Schlusskurs des Index dividiert durch das Ausgangsniveau), dies entspricht für den Anleger unter Berücksichtigung des Ausgabeaufschlags einen Nettoertrag von 973,81 Euro (ohne Berücksichtigung eventueller Transaktionskosten, Börsenplatz- und Verwahrentgelte).

Dem Index etwas zutrauen

Doch für wen ist das Zertifikat des Monats (ISIN: DE000SG3M1A4) geeignet? „Die Anleihe ist für Anleger geeignet, die dem zugrundeliegenden Index starke Kurszuwächse zutrauen, die jedoch vor Kursverlusten geschützt sein wollen“, so Bösenberg.


 
 

>> Diesen Artikel kommentieren
 
Artikel ausdrucken Artikel kommentieren


Weitere interessante Artikel
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

22.07.2014
Kemal
Bagci

Kasachstan - starkes Wachstum
21.07.2014
Frank
Weingarts

Datenwelle erreicht Deutschland
 
 
loading..

Archivsuche:


Fonds-Matrix
DNB     Vontobel

 
Aktuelle Newsletter
Immo Express
 
Robert Gillinger, 24.07.2014
Liebe LeserInnen, das Wirtschaftsministerium plant noch heuer zwei Immobilienindizes. Eine EU-Verordnung aus 2013 soll damit umgesetzt werden, um eventuelle Immobilienpreisblasen frühzeitig erkennen zu können, berichtete das "WirtschaftsBlatt" ...
weiterlesen


foonds.com - Die Geldanlage Themen vom 24. Juli
 
Robert Gillinger, 24.07.2014
Sehr geehrte LeserInnen, zuletzt die ING DiBa - heute die S Bausparkasse - reihum beginnt die nächste Phase an Zinssenkungen. Sparen wird also immer unattraktiver, Kredite hingegen attraktiver. Dafür werden die Anforderungen an einen Kreditnehm...
weiterlesen


Venture Woche 30/2014: AIFM-Gesetz, Pontis Capital, Crowdinvesting-Regulierung, Affiris, b-to-v, etc.
 
Christine Petzwinkler, 24.07.2014
Liebe VC-/PE-Interessierte! In der heimischen VC-/PE-Branche bleibt kein Stein auf dem anderen. Mit Inkrafttreten des AIFM-Gesetzes sehen sich einige Fonds gezwungen, ihr Modell zu ändern oder sogar den Geschäftsbetrieb ganz aufzugeben. Andere ...
weiterlesen


foonds.com - Die Geldanlage Themen vom 23. Juli
 
Robert Gillinger, 23.07.2014
Sehr geehrte LeserInnen, ich weiß nicht, wie's Ihnen dabei geht - mich hat diese Meldung der Presse aber geschreckt - im ersten Moment. Diese zitiert eine Studie des Brüsseler Think-Tanks Bruegel, laut der die Hälfte der Jobs in Österreich durc...
weiterlesen


Zins Express
 
Robert Gillinger, 23.07.2014

Sehr geehrte LeserInnen,

es wird nicht das letzte Institut gewesen sein, das die Schere zwischen den Angeboten klassischer Filialbanken und denen im Internet reduziert. Dies, da die Klassiker nicht mehr tiefer können. Diesmal ist die...
weiterlesen


foonds.com - Die Geldanlage Themen vom 22. Juli

Robert Gillinger, 22.07.2014
Sehr geehrte LeserInnen, "Mit der Entscheidung, nachrangige Anleihen der Hypo Alpe Adria mit Haftung des Landes Kärnten nicht zu bedienen, hat die rot-schwarze Koalitionsregierung für unser Land den größtmöglichen Schaden beim kleinstmöglichen ...
weiterlesen


Anleihen Express
 
Robert Gillinger, 22.07.2014
Liebe LeserInnen, Schulden über 90 Prozent vernichten Wachstum - das ist das Ergebnis einer berühmt(berüchtigten) Studie von Carmen Reinhart und Kenneth Rogoff. Dann, so ist zu befürchten, leben wir in einem Europa, das sein Wachstum vernichte...
weiterlesen