BElogs foonds
 
 Last 24h: 9 

Twitter

 
Infofolder:
Christian Drastil
Klick öffnet die Präsentation

B2B Termine

Wien, 2:16, 24.7.2014

foonds.com
Styria Börse Express GmbH
1090 Wien, Bergg. 7/7
Tel: +431 - 2365313-0
redaktion AT foonds.com
komplettes Impressum

Weitere Online-Angebote der Styria Media Group AG:

boerse-express.com
be24.at
Die Presse
ichkoche.at
Kleine Zeitung
typischich.at
willhaben
WirtschaftsBlatt

ZdM Dezember

ZdM Dezember 2012: Die Nominierten - Teil 1   Facebook be



07.01.2013
 
RBS verteidigt den Titel nicht, insgesamt haben sechs Emittenten nominiert

Das Jahr 2013 ist zwar mittlerweile „schon“ eine Woche alt, dennoch wird der erste Montag des neuen Jahres dazu genutzt um die Nominierten zum Zertifikat des Monats vorzustellen.

Heute und morgen werden die Nominierten zum Zertifikat des Monats Dezember 2012 vorgestellt. Den Sieger kennen wir am Freitag. An dieser Stelle erfahren Sie als Erster davon.

1. Deutsche Bank db-X markets - Faktor-Zertifikate auf Gold und Silber

Deutsche Bank db-X markets nominiert die im Dezember 2012 neu emittierten Faktor-Zertifikate auf Gold und Silber.

„Mit Faktor-Zertifikaten können Anleger mit einem konstanten Hebel an der Entwicklung von Gold beziehungsweise Silber teilnehmen. Die Zertifikate bilden die tägliche prozentuale Wertveränderung des jeweiligen Edelmetalls mit dem gewählten festen Hebel ab. Faktor-Zertifikate gibt es für steigende Kurse sowie für fallende Kurse“, erklärt Christian-Hendrik Knappe.

Insgesamt bietet Deutsche Bank db-X markets acht Faktor-Zertifikate auf die beiden Edelmetalle an. Pro Basiswert sind es vier. Die Faktoren lauten auf 4, 2, -2 und -4. Das heißt, dass man mit den Faktoren 2 und 4 an der positiven sowie der negativen Entwicklung partizipieren kann.

„Im Gegensatz zu klassischen Hebelprodukten bleibt der Hebel bei Faktor-Zertifikaten täglich immer gleich. Wenn sich die Kurse in die gewünschte Richtung entwickeln, gibt es daher einen positiven kumulativen Effekt. Bewegen sich die Kurse dagegen nicht wie erhofft, werden die absoluten Verluste bei gleich großem prozentualem Verlust immer kleiner“, so Knappe.

2. DZ Bank - Indexanleihe Protect auf den Euro Stoxx 50

Die DZ Bank nominiert die Indexanleihe Protect auf den Euro Stoxx 50. Die ISIN lautet DE000DZ8S648.

„Bei einer Laufzeit von nur eineinhalb Jahren zahlt das Produkt einen Fixzins von 4 Prozent unabhängig von der Entwicklung des Euro Stoxx 50“, erklärt Daniela Hofmann. Für die Rückzahlung zum Laufzeitende ist der Euro Stoxx 50 hingegen sehr wohl ausschlaggebend. Die Barriere, sie wird bei maximal 62 Prozent des Euro Stoxx 50-Schlusskurses vom 10. Jänner 2013 liegen, entscheidet, ob der volle Nominalbetrag von 1000 Euro je Anleihe zurückbezahlt wird. Es sind zwei Szenarien denkbar.

1) Die volle Rückzahlung gibt es, wenn die Barriere hält. Das heißt, wenn der Euro Stoxx 50 während der gesamten Laufzeit über der Barriere von maximal 62 Prozent notiert bzw. über dem Basispreis (SK am 10. Jänner 2013) schließt.

2) Das zweite Szenario beschreibt den worst case. In diesem Fall wird die Barriere während der Laufzeit verletzt und der Euro Stoxx 50 schließt nicht über seinem Basispreis. Dann orientiert sich die Rückzahlung am Referenzpreis. Das ist der Schlusskurs des Euro Stoxx 50 am 11. Juli 2014 multipliziert mit dem Bezugsverhältnis (Nennbetrag/Basispreis).
   
3. Société Généreale - Maximum-Index-Anleihe

Société Générale nominiert die Maximum-Index-Anleihe. Die ISIN lautet DE000SG3M1A4. Die Laufzeit endet im September 2020.

„Mit unserer neuen Maximum-Index-Anleihe bieten wir Anlegern ein einfaches Produkt für schwierige Marktsituationen. Denn das Papier hat attraktives Ertragspotenzial ohne Begrenzung, sichert bereits erzielte Höchststände ab und verfügt über einen 100 Prozent Kapitalschutz zum ordentlichen Laufzeitende“, erklärt Peter Bösenberg und ergänzt: „Die Anleihe ist für Anleger geeignet, die dem zugrundeliegenden Index während der Laufzeit starke Kurszuwächse zutrauen, die jedoch vor Kursverlusten geschützt sein wollen“.

Als Basiswert dient der Stoxx Global Select Dividend 100 Index. Der Index setzt sich aus 100 dividendenstarken Aktien aus Europa, Nordamerika und Asien zusammen. Während der Laufzeit erfolgen etwa im 6-Monats-Rhytmus Bewertungstage. Der höchste festgestellt Wert an den in Summe zwölf Bewertungstagen ist letztlich für die Rückzahlung verantwortlich.

Der erste Bewertungstag ist der 11. August 2014. Danach wird am 9. Februar 2015 und am 12. August 2015 bewertet.

Morgen folgen die nächsten 3

Morgen werden Sie an selber Stelle weitere drei Nominierte finden. Dabei handelt es sich um die Raiffeisen Centrobank, Volksbank Investments und Vontobel.


 
 

>> Diesen Artikel kommentieren
 
Artikel ausdrucken Artikel kommentieren


Weitere interessante Artikel
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

22.07.2014
Kemal
Bagci

Kasachstan - starkes Wachstum
21.07.2014
Frank
Weingarts

Datenwelle erreicht Deutschland
 
 
loading..

Archivsuche:


Fonds-Matrix
DNB     Vontobel

 
Aktuelle Newsletter
foonds.com - Die Geldanlage Themen vom 23. Juli
 
Robert Gillinger, 23.07.2014
Sehr geehrte LeserInnen, ich weiß nicht, wie's Ihnen dabei geht - mich hat diese Meldung der Presse aber geschreckt - im ersten Moment. Diese zitiert eine Studie des Brüsseler Think-Tanks Bruegel, laut der die Hälfte der Jobs in Österreich durc...
weiterlesen


Zins Express
 
Robert Gillinger, 23.07.2014

Sehr geehrte LeserInnen,

es wird nicht das letzte Institut gewesen sein, das die Schere zwischen den Angeboten klassischer Filialbanken und denen im Internet reduziert. Dies, da die Klassiker nicht mehr tiefer können. Diesmal ist die...
weiterlesen


foonds.com - Die Geldanlage Themen vom 22. Juli

Robert Gillinger, 22.07.2014
Sehr geehrte LeserInnen, "Mit der Entscheidung, nachrangige Anleihen der Hypo Alpe Adria mit Haftung des Landes Kärnten nicht zu bedienen, hat die rot-schwarze Koalitionsregierung für unser Land den größtmöglichen Schaden beim kleinstmöglichen ...
weiterlesen


Anleihen Express
 
Robert Gillinger, 22.07.2014
Liebe LeserInnen, Schulden über 90 Prozent vernichten Wachstum - das ist das Ergebnis einer berühmt(berüchtigten) Studie von Carmen Reinhart und Kenneth Rogoff. Dann, so ist zu befürchten, leben wir in einem Europa, das sein Wachstum vernichte...
weiterlesen


foonds.com - Die Geldanlage Themen vom 21. Juli
 
Robert Gillinger, 21.07.2014
Sehr geehrte LeserInnen, warum sich selbst den Kopf zermartern, wenn es andere bereits getan haben? In diesem Fall auch noch von Christian Keuschnigg (IHS und Universität St.Gallen) und Michael Kogler (Universität St.Gallen) - dies im Rahmen ih...
weiterlesen


Fonds Express:
 
Robert Gillinger, 21.07.2014
Liebe LeserInnen! die schönsten Worte sind nichts wert, wenn keine Taten folgen. Keine Sorge, jetzt kommt nichts politisches. Einzig, es sei wieder einmal eine Lanze für gemanagte Fonds gebrochen. Gerade in Wien zeigt sich, dass diese eben doc...
weiterlesen


Hypo-Millionen, Russland-Sanktionen und das Juli-Loch im ATX foonds.com - Die Geldanlage Themen vom 18. Juli
 
Harald Fercher, 18.07.2014
Sehr geehrte Leserinnen,

wenn sich Realität und Satire annähern, so muss man sich manchmal der Satire bedienen, um der Realität ein wenig an Schärfe zu nehmen.

Sie verstehen mich nicht? Nun denn, dem kann abgeholfen werden. H...
weiterlesen