BElogs foonds
 
 Last 24h: 10 

Twitter

 
Infofolder:
Christian Drastil
Klick öffnet die Präsentation

B2B Termine

Wien, 21:35, 31.7.2014

foonds.com
Styria Börse Express GmbH
1090 Wien, Bergg. 7/7
Tel: +431 - 2365313-0
redaktion AT foonds.com
komplettes Impressum

Weitere Online-Angebote der Styria Media Group AG:

boerse-express.com
be24.at
Die Presse
ichkoche.at
Kleine Zeitung
typischich.at
willhaben
WirtschaftsBlatt

Rückblick

Zertifikate 2012: Anleger mussten ins Risiko gehen   Facebook be



22.12.2012
 
Sinkende Volatilität und niedrige Zinsen als Rahmenbedingungen

Der Anleger ist anpassungsfähig. Um das sein zu können, braucht er die richtigen Werkzeuge – die Zertifikate-Industrie liefert sie. In Teil 1 des Themenschwerpunkts Zertifikate blicken wir zurück auf das Zertifikatejahr 2012. In Teil 2 werfen wir gemeinsam mit Entscheidungsträgern der Zertifikate-Industrie einen Blick ins Jahr 2013.

Die 6. Zertifikate Awards Austria

Am 14. Mai wurden in Wien bereits zum sechsten Mal die Zertifikate Awards Austria für die besten Emittenten und Zertifikate Österreichs verliehen. Diesmal haben 18 Anbieter ihre Serviceleistungen und ihre Produkte zur Abstimmung angemeldet. Als Gesamtsieger über insgesamt sieben Kategorien ging zum wiederholten Male die Raiffeisen Centrobank vor BNP Paribas und der Royal Bank of Scotland hervor.

Aktienanleihen als Gewinner

Der Zertifikatemarkt teilt sich ja bekanntermaßen in die Kategorien „Anlage-Produkte“ und „Hebel-Produkte“. Wir haben nach den größten Trends im abgelaufenen Jahr gefragt und sehr homogene Antworten bekommen. So erklärt Peter Bösenberg von der Société Générale: „Zinsprodukte waren der größte Trend. Allerdings stellen wir seit einigen Wochen wieder größeren Appetit nach ‘equity linked’-Strukturen fest.“ Dabei handelt es sich beispielsweise um Aktienanleihen. Die gleich für mehrere Emittenten zu den großen Gewinner zählten. So gerät Heiko Geiger von Vontobel regelrecht ins Schwärmen: „Diese Produktgattung hat im vergangenen Jahr eine enorme Aufwertung beim Privatanleger erfahren.“ Das liegt unter anderem daran, dass Aktienanleihen ihre Versprechungen halten konnten „Viele Produkte konnten im Laufe des Jahres zu 100 Prozent getilgt werden“, so Geiger. Pedram Payami von EFG Financial Products führt den Erfolg der Aktienanleihe auf die Anlegererwartungen zurück: „Da viele Investoren von einem Seitwärtstrend am Aktienmarkt für das Jahr 2012 ausgingen, war vor allem diese Produktgattung bei den Anlegern gefragt.“

Faktor-Zertifikate im Trend

Auch wenn es um Hebel-Produkte geht, sind mehrere Emittenten ähnlicher Meinung. So erklärt Christian-Hendrik Knappe von Deutsche Bank db-X markets, die ja traditionell stark mit der Kategorie Hebel-Produkte in Verbindung gebracht wird: „Die Faktor-Zertifikate setzten 2012 ein Ausrufezeichen. Das Anleger-Interesse stieg kontinuierlich an.“ Ins selbe Horn stößt Frank Weingarts von UniCredit onemarkets: „Der größte Trend waren Faktor-Zertifikate auf Strategie-Indizes.“ Die Vorteile liegen für ihn auf der Hand: „Anleger können stabil, also mit konstantem Hebel, an einem Auf- oder Abwärtstrend überdurchschnittlich partizipieren.“ Auch Philipp Arnold von der Raiffeisen Centrobank sieht hohe Hebel als einen starken 2012er-Trend. „Unsere Kunden griffen eher zu Indizes als zu Einzel-Aktien als Basiswert.“ Für Peter Bösenberg waren hingegen die hauseigenen Inline-Optionsscheine der Trend des Jahres.

DAX, Yen und auch der ATX

Zurück zu den Basiswerten: Hier fielen die Antworten sehr unterschiedlich aus. Lediglich beim Basiswert DAX im Hebelbereich ist man sich so gut wie einig. Das sieht auch Christian-Hendrik Knappe so: „Der DAX ist weiterhin mit großem Abstand die Nummer eins.“ Aber auch Währungen waren für Knappe starke Basiswerte. Das sieht auch Daniela Hofmann von der DZ Bank so: „Neben dem DAX wurden im Hebel-Bereich insbesondere Währungsturbos, die auf Abschwächung des Yen ausgerichtet sind, stark nachgefragt.“ Auch Frank Weingarts sieht eine übergeordnete Rolle von Indizes als Basiswerten – und zwar sowohl bei Anlage- als auch bei Hebel-Produkten. Bei letzteren konnten laut Weingarts vor allem die großen deutschen Indizes aber auch der Wiener Leitindex ATX bei den Anlegern punkten. Bei den Anlage-Zertifikaten sah Weingarts wiederum einige Austro-Aktien stark nachgefragt.

Die komplette Sondernummer können Sie unter http://www.boerse-express.com/ downloaden bzw. anschauen


 
 

>> Diesen Artikel kommentieren
 
Artikel ausdrucken Artikel kommentieren


Weitere interessante Artikel
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

30.07.2014
Christian-Hendrik
Knappe

Daimler: Die Profitabilität im Blick
 
 
loading..

Archivsuche:


Fonds-Matrix
DNB     Vontobel

 
Aktuelle Newsletter
foonds.com - Die Geldanlage Themen vom 31. Juli
 
Robert Gillinger, 31.07.2014
Sehr geehrte LeserInnen, die Jugendarbeitslosigkeit in Italien stieg im Juni auf 43,7 Prozent. Das ist der höchste Stand seit Beginn der Erhebungen im Jahr 1977. Tu felix Austria heißt es in diesem Zusammenhang. Apropos Österreich: In einer ac...
weiterlesen


Immo Express
 
Robert Gillinger, 31.07.2014
Liebe LeserInnen, sinkende Energiepreise haben die Inflation in den 18 Euro-Ländern auf den niedrigsten Stand seit fast fünf Jahren gedrückt. Im Juli lag die jährliche Teuerungsrate bei 0,4 Prozent, wie Eurostat heute mitteilte. Eine niedrigere...
weiterlesen


Venture Woche: Speed Invest, aws, Themis Biotech, ÖVAG, Cross, etc.
 
Christine Petzwinkler, 31.07.2014
Liebe VC-/PE-Interessierte! Während das Private Equity-Geschäft in Österreich so gut wie darnieder liegt, gibt es doch aufbauende News rund um den Venture Capital-Bereich. Die aws ruft zum neuen Call für die Venture Capital-Initiative auf, und ...
weiterlesen


foonds.com - Die Geldanlage Themen vom 30. Juli
 
Robert Gillinger, 30.07.2014
Sehr geehrte LeserInnen, bitte nicht als Schleich- oder eine andere Art der Werbung verstehen. Aber in der Urlaubszeit interessiert (mich) verstärkt, was es Neues am Markt gibt. Zufääig kam gerade ein Mail von Mainz: Wie der Traum vom Haus die ...
weiterlesen


Zins Express
 
Robert Gillinger, 30.07.2014

Sehr geehrte LeserInnen,

wo Licht, da auch Schatten, heißt es. Das muss dann umgekehrt wohl auch gelten. Und wirklich. Auf der einen Seite grämen wir uns über das Nichts, mit dem wir als Sparer abgespeist werden. Andererseits gibt's ...
weiterlesen


foonds.com - Die Geldanlage Themen vom 29. Juli

Robert Gillinger, 29.07.2014
Liebe Leserinnen, die ÖsterreicherInnen wollen ihr Geld derzeit lieber ausgeben (45%) als sparen (35%). Der Betrag, der in den kommenden 12 Monaten auf die hohe Kante gelegt werden soll, liegt bei 5.100 Euro, bei sinkender Beliebtheit des Sparb...
weiterlesen


Anleihen Express
 
Robert Gillinger, 29.07.2014
Liebe LeserInnen,

in der Eurozone sind die Renditen auf 10-Jahres-Anleihen in fast allen Ländern heute neuerlich gesunken. Deutschland sowie Österreich, Irland oder Frankreich sowie Spanien verzeichneten sogar neue Rekordtiefs: Deutsch...
weiterlesen