BElogs foonds
 
 Last 24h: 1 
 

Twitter

 
Infofolder:
Christian Drastil
Klick öffnet die Präsentation

B2B Termine

Wien, 12:33, 13.7.2014

foonds.com
Styria Börse Express GmbH
1090 Wien, Bergg. 7/7
Tel: +431 - 2365313-0
redaktion AT foonds.com
komplettes Impressum

Weitere Online-Angebote der Styria Media Group AG:

boerse-express.com
be24.at
Die Presse
ichkoche.at
Kleine Zeitung
typischich.at
willhaben
WirtschaftsBlatt

Europa-Überblick

Erstickt Montenegro an den Schulden?   Facebook be



21.12.2012
 
Regierung Djukanovic hofft auf stärkeres Wirtschaftswachstum

Wenn Montenegros Wirtschaft in den nächsten Jahren nicht stärker wächst als zuletzt, könnten die Staatsschulden des kleinen Adriastaates untragbar werden. Davor warnt der Ökonom und Balkanexperte Vladimir Gligorov vom Wiener Institut für Internationale Wirtschaftsvergleiche (WIIW) laut einem Bericht des Internetportals "Analitika" am Freitag.

Montenegros Staatsschulden belaufen sich auf rund 1,7 Mrd. Euro, bzw. 52 Prozent des Bruttoinlandsproduktes. Mit der bereits geplanten weiteren Verschuldung des Staates in Höhe von 250 Mio. Euro wird die Verschuldung des Landes auf 60 Prozent des BIP steigen.

Die Regierung in Podgorica rechnet für das Jahr 2013 mit einem Wirtschaftswachstum von 2,5 Prozent, was Gligorov allerdings für "optimistisch" hält. Laut Weltbankprognose dürfte der BIP-Zuwachs im kommenden Jahr nur bei 0,8 Prozent liegen.

Die größte Herausforderung für die Regierung von Premier Milo Djukanovic werden nach Ansicht Gligorovs die tief verschuldeten Unternehmen sein, allen voran der Aluminiumproduzent KAP. Sollte KAP in Konkurs gehen, würden Kreditgarantien der Regierung in Höhe von 100 Mio. Euro fällig werden.

(APA)


 
 

>> Diesen Artikel kommentieren
 
Artikel ausdrucken Artikel kommentieren


Weitere interessante Artikel
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

30.05.2014
Trevor
Greetham

Eine sommerliche Flaute
 
 
loading..

Archivsuche:


Fonds-Matrix
DNB     Vontobel

 
Aktuelle Newsletter
foonds.com: Der "geheimnisvolle" Käufer der Wiener update Software und warum es bei JunkBonds schon bald ein böses Erwachen geben könnt ... vom 11.07.2014
 
Harald Fercher, 11.07.2014
Sehr geehrte LeserInnen,

Die Turbulenzen rund die portugiesische Bank Espirito Santo sorgen weiter für Gesprächsstoff. Siehe hier:
http://bit.ly/1tuYjvQ<...
weiterlesen


Zertifikate Express inkl. Zertifikat des Monats Juni
 
Michael Plos, 11.07.2014
Liebe LeserInnen! Willkommen bei der neuen Ausgabe des österreichischen Newsletters für Zertifikate und CFDs! Wie in der Vorwoche angekündigt, kennen wir heute nicht nur die beiden Finalteilnehmer der Fußball-WM in Brasilien, sondern auch ...
weiterlesen


New Media Express
 
Thomas Zehetbauer, 11.07.2014
n/a
weiterlesen


foonds.com: Banken wanken und Gold schießt in die Höhe ... vom 10.07.2014
 
Harald Fercher, 10.07.2014
Sehr geehrte LeserInnen,

Kaum ein Tag ohne Bad News aus dem europäischen Bankensektor. Diesmal sorgt die Mutter Holding der portugiesischen Banco Espirito Santo für Verunsicherung. Mehr dazu hier:
weiterlesen


Immo Express
 
Robert Gillinger, 10.07.2014
Liebe LeserInnen, rund 1,33 Milliarden Euro wurden in den ersten sechs Monaten des Jahres in österreichische Immobilien investiert – beinahe dreimal so viel wie im ersten Halbjahr 2013. In den meisten CEE Ländern ist ein ähnlicher Trend festzus...
weiterlesen


Venture Woche 28/2014: Pitching Day, iNiTS, Apeiron, Blackstone, Greenetica, etc.
 
Christine Petzwinkler, 10.07.2014
Liebe VC-/PE-Interessierte! In Österreich gibt es nicht genug Venture Capital, das ist Fakt. Deshalb sind Start ups hierzulande oftmals angehalten, bei internationalen Investoren um notwendige Wachstumsfinanzierungen anzufragen. Die Wirtschaft...
weiterlesen


foonds.com: Erste und RBI - selbst griechische Banken sind mehr wert ... vom 09.07.2014
 
Harald Fercher, 09.07.2014
Sehr geehrte LeserInnen,

Kennen sie den Unterschied zwischen der Raiffeisen Bank International und der Erste Group im Jahr 2007 und heute? Nun denn, es sind 15,8 Milliarden Euro die die beiden Großbanken an Markwert seite 2007 verloren ...
weiterlesen