BElogs foonds
 
 Last 24h: 7 

Twitter

 
Infofolder:
Christian Drastil
Klick öffnet die Präsentation

B2B Termine

Wien, 20:27, 18.12.2014

foonds.com
Styria Börse Express GmbH
1090 Wien, Bergg. 7/7
Tel: +431 - 2365313-0
redaktion AT foonds.com
komplettes Impressum

Weitere Online-Angebote der Styria Media Group AG:

boerse-express.com
be24.at
Die Presse
ichkoche.at
Kleine Zeitung
typischich.at
willhaben
WirtschaftsBlatt

Energiewirtschaft

Nigeria ersucht Schweiz wegen Ölgeschäften um Rechtshilfe   Facebook be



03.12.2012
 
Importfirmen sollen unrechtmäßig Subventionen bezogen haben

Nigeria verdächtigt Ölgesellschaften mit Sitz in Genf, in einen Betrug rund um Subventionsgelder verwickelt zu sein. Das ölreiche westafrikanische Land hat den Schweizer Behörden deshalb Anfang Oktober ein Rechtshilfegesuch zukommen lassen.

Der Sprecher des Bundesamts für Justiz (BJ), Folco Galli, bestätigte einen entsprechenden Bericht der "SonntagsZeitung". Das Gesuch sei nach einer Vorprüfung an die Genfer Justizbehörden weitergeleitet worden.

Wie die Genfer Staatsanwaltschaft am Montag auf Anfrage mitteilte, verdächtigen die Behörden des afrikanischen Landes nigerianische Importfirmen, unrechtmäßig Subventionen bezogen zu haben. Das Öl hätten die Importeure von Unternehmen mit Sitz in Genf bezogen.

Obwohl Nigeria der größte Erdölproduzent Afrikas ist, importiert das Land Endprodukte wie Benzin und Diesel, weil die eigenen Raffinerien zu klein sind. Die nigerianische Regierung subventioniert diese Importe jährlich mit mehreren Milliarden Franken.

Das nigerianische Gesuch wird gemäß der Staatsanwaltschaft Genf derzeit geprüft. Man habe über das Bundesamts für Justiz weitere Informationen aus Nigeria angefordert. Noch sei man noch nicht auf das Gesuch eingetreten.

Die Genfer Behörde hielt weiter fest, dass die großen multinationalen Ölhandelsfirmen mit Sitz in Genf nicht Gegenstand des Rechtshilfegesuchs seien. Am Genfersee hat etwa der Erdölhändler Vitol seinen Sitz, das gemessen am Umsatz größte Unternehmen der Schweiz.

(APA/sda)


 
 

>> Diesen Artikel kommentieren
 
Artikel ausdrucken Artikel kommentieren


Weitere interessante Artikel
 
 

 
 
loading..

Archivsuche:


Fonds-Matrix
DNB     Vontobel    
Lacuna

 
Aktuelle Newsletter
Geld bleibt billig die Börsen steigen - foonds.com - Die Geldanlage Themen vom 18. Dezember
 
Harald Fercher, 18.12.2014
Sehr geehrte LeserInnen,

Die Fed lässt den Geldhahn offen und die Schweiz führt Negativzinsen ein. Geld bleibt also weiter billig und an den Börsen sorgt diese Nachricht für Entspannung. Europas Märkte steigen und in Wien, das dieser Ta...
weiterlesen


Immo Express
 
Robert Gillinger, 18.12.2014
Liebe LeserInnen, anbei erhalten Sie die aktuelle Ausgabe Ihres Immobilien Express Viel Spaß beim Lesen wünscht, Robert Gillinger PS: Mit wenigen Klicks zu viel Information. Empfehlen Sie uns bitte weiter, unter http://www.boerse-expr...
weiterlesen


Venture Woche - Business Angel Christian Clerici im Interview, Crowdinvesting, MBO, IPOs, Gründer-Buch, etc.
 
Christine Petzwinkler, 18.12.2014
Liebe VC-/PE-Community! Die letzte Venture Woche in diesem Jahr zeigt erneut auf, wie dominant der Crowdinvesting-Markt als Finanzierungsform für junge Unternehmen in Erscheinung tritt. Gleich mehrere Crowdinvesting-News haben wir für Sie parat...
weiterlesen


Der russische Bär wankt, doch wird er wirklich fallen? - foonds.com - Die Geldanlage Themen vom 17. Dezember
 
Harald Fercher, 17.12.2014
Sehr geehrte LeserInnen,

Devisenverkäufe des russischen Staates haben vorläfig ein wenig Druck vom Rubel genommen. Mit dieser Maßnahme will die Regierung die "Orgie" auf dem Devisenmarkt beenden, wie ein Sprecher erklärt:
weiterlesen


Zins Express
 
Robert Gillinger, 17.12.2014
Sehr geehrte LeserInnen,

anbei erhalten Sie die aktuelle Ausgabe Ihres Zins Express. Und den Link zu unserem be INVESTOR 15 -  
http://goo.gl/h6RYvu weiterlesen


Russland wankt, die RBI muss büssen - foonds.com - Die Geldanlage Themen vom 16. Dezember
 
Harald Fercher, 16.12.2014
Sehr geehrte LeserInnen, selbst die Intervention der russischen Notenbank, die heute den Leitzins von 10,5 auf 17% anhob, kann den drastischen Verfall des Rubel nur kurz bremsen. Der wankende russische Bär bringt aber auch andere in die Bredoui...
weiterlesen


Anleihen Express
 
Robert Gillinger, 16.12.2014
Sehr geehrte LeserInnen,

anbei erhalten Sie die neueste Ausgabe Ihres Anleihen Express. Und den Link zu unserem be INVESTOR 15 -  
http://goo.gl/h6RYvu

Viel S...
weiterlesen