BElogs foonds
 
 Last 24h: 20 

Twitter

 
Infofolder:
be INVESTOR NR 33
Klick öffnet die Präsentation

B2B Termine

Wien, 15:17, 28.7.2015

foonds.com
Styria Börse Express GmbH
1090 Wien, Bergg. 7/7
Tel: +431 - 2365313-0
redaktion AT foonds.com
komplettes Impressum

Weitere Online-Angebote der Styria Media Group AG:

boerse-express.com
be24.at
Die Presse
ichkoche.at
Kleine Zeitung
typischich.at
willhaben
WirtschaftsBlatt

Gefahrenpotenzial

Deutsche Bank sieht keine Immobilienblase   Facebook be



16.11.2012
 

Die Deutsche Bank kann auf dem deutschen Immobilienmarkt noch keine Blase erkennen. Zwar habe die Nachfrage nach Wohneigentum seit einiger Zeit stark angezogen, weil viele Anleger die historisch niedrigen Zinsen für ein Immobilieninvestment nutzen wollten, sagte Privatkundenvorstand Rainer Neske. "Unser Baufinanzierungsgeschäft läuft momentan entsprechend auf Hochtouren". Der Top-Manager betonte aber auch: "Ich sehe im Moment noch keine Überhitzung."

Die Deutsche Bank und ihre Tochter Postbank legten unverändert strenge Kriterien bei der Vergabe von Immobiliendarlehen an und hätten Risiken genau im Blick.

Die Deutsche Bundesbank beobachtet den teils kräftigen Anstieg der Immobilienpreise in Grossstädten und vor allem in Berlin schon länger sehr genau. Aber auch sie will noch nicht von einer Blase sprechen, wie es sie etwa in Spanien in den Jahren des Baubooms gegeben hatte. Als der dortige Markt zusammenbrach, gerieten viele spanische Banken und Sparkassen in Schieflage und mussten vom Steuerzahler aufgefangen werden. Das gesamte Land gilt heute nach milliardenschweren Hilfen für den Finanzsektor als Kandidat für den Euro-Rettungsschirm.

Doch auch wenn sich die Lage in Deutschland anders darstellt - völlig entspannt ist Deutsche-Bank-Vorstand Neske trotzdem nicht. Denn die niedrigen Zinsen könnten nach seiner Einschätzung zu einer "Fehlallokation von Ressourcen" führen - nämlich dann, wenn viele Investoren auf der Suche nach Rendite in dieselbe Richtung liefen. "Volkswirtschaftlich gesehen ist das eine grosse Gefahr."


(APA/Reuters)


 
 

>> Diesen Artikel kommentieren
 
Artikel ausdrucken Artikel kommentieren


Weitere interessante Artikel
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
loading..

Archivsuche:


Fonds-Matrix
DNB     Vontobel    
Lacuna

Erste Sparinvest / EAM

 
Aktuelle Newsletter
Anleihen Express
 
Robert Gillinger, 28.07.2015
Liebe LeserInnen! 

Willkommen bei der neuen Ausgabe Ihres Anleihen Express 

Ihr
Robert Gillinger

Mit wenigen Klicks zu viel Information. Empfehlen Sie uns bitte weiter, unter http://www.boerse-express.com/nl ka...
weiterlesen


Fonds Express

Robert Gillinger, 27.07.2015
Liebe LeserInnen! 

anbei Ihre neue Ausgabe Ihres Fonds Express

Ihr
Robert Gillinger


Mit wenigen Klicks zu viel Information. Empfehlen ...
weiterlesen


Immo Express

Robert Gillinger, 23.07.2015

Liebe LeserInnen! 

anbei erhalten Sie Ihren wöchentlichen Immobilien-Newsletter


Ihr
Robert Gillinger


weiterlesen


Venture Woche - Nabriva geht an die Börse, Venionaire-Gründer im Gespräch, Startup-News, conda klärt auf, etc.
 
Christine Petzwinkler, 23.07.2015
Liebe VC-/PE-Community! In der aktuellen Venture Woche setzen wir unsere Sommer-Gesprächserie fort. Venionaire Capital-Gründer Berthold Baurek-Karlic schildert uns, was er sich für das 2. Halbjahr wünscht und wo er Potenzial sieht. Des weiteren...
weiterlesen


foonds.com - Die Geldanlage Themen vom 22. Juli
 
Harald Fercher, 22.07.2015
Sehr geehrte LeserInnen,

anbei erhalten Sie wider den aktuellen foonds-Newsletter.


Die Themen finden Sie unten.

Mit freundli...
weiterlesen

Zins Express
 
Robert Gillinger, 22.07.2015
Liebe LeserInnen! 

anbei Ihr wöchentlicher Zins-Newsletter 

Ihr
Robert Gillinger

weiterlesen


Griechenland und Einsteins definition von Wahnsinn - foonds.com - Die Geldanlage Themen vom 21. Juli
 
Harald Fercher, 21.07.2015
Sehr geehrte LeserInnen,

während der griechische Ministerpräsident hart daran arbeitet die Forderungen der Gläubiger um zu setzen, bezweifeln Ökonomen zunehmend, dass das Griechenland-Paket ausreichen wird um das Land zu stabilisieren. ...
weiterlesen