BElogs foonds
 
 Last 24h: 15 

Twitter

 
Infofolder:
Christian Drastil
Klick öffnet die Präsentation

B2B Termine

Wien, 15:3, 24.7.2014

foonds.com
Styria Börse Express GmbH
1090 Wien, Bergg. 7/7
Tel: +431 - 2365313-0
redaktion AT foonds.com
komplettes Impressum

Weitere Online-Angebote der Styria Media Group AG:

boerse-express.com
be24.at
Die Presse
ichkoche.at
Kleine Zeitung
typischich.at
willhaben
WirtschaftsBlatt

Ausblick 2012

Immobilien: Gegenwind bei Gewerbe, Aufwind für Wohnungen   Facebook be



10.01.2012
 

Der Wiener Büromarkt steht heuer zum fünften Mal in Folge vor Rückgängen und professionelle Investoren halten sich wegen schwerer zu bekommenden Kreditfinanzierungen mit dem Kauf von Objekten zurück. Der Nachfrageboom nach Wohnraum wird 2012 dagegen weitergehen, und bei den Einzelhandelsimmobilien sind vor allem Neuprojekte in 1A-Lagen gefragt. Diesen Ausblick gab am Dienstag EHL Immobilien, der nach Eigenangaben österreichweit grösste Vermittler von Büroraum.

2012 wird laut EHL-Ausblick bei den Büros die Vermietungsleistung auf 200.000 Quadratmeter von zuletzt 210.000 m2 zurückgehen, und auch die Neuflächenproduktion dürfte um etwa 10.000 Quadratmeter auf 170.000 m2 schrumpfen. Es wird viele Umzüge lokaler Unternehmen in modernere und flächeneffizientere Büros geben, "daher werden die Leerstände trotz der geringeren Neuflächenproduktion 2012 (auf 6,5 Prozent, Anm.) leicht ansteigen", schreibt EHL. Die höchsten Leerstände seien in älteren Bürogebäuden mit hohen Betriebskosten zu erwarten. Die Mietpreise würden im Schnitt nominell gleich bleiben, real aber sinken, rechnet EHL-Büromarktspezialistin Alexandra Ehrenberger.

Bei Einzelhandelsimmobilien ortet der Immobiliendienstleister eine weiter starke Nachfrage nach Flächen in Toplagen, speziell in den gerade entstehenden Einkaufszentren wie jenem am neuen Wiener Westbahnhof ("BahnhofCity Wien West"). In solchen Anlagen erwartet man von Anfang an einen hohen Vermietungsgrad. Auch bei anderen EKZ liefen die Vorvermietungen gut, das im Herzen der Wiener City liegende "Goldene Quartier" (Signa Holding) habe bereits etliche prominente Mieter gewinnen können. Am Graben und Kohlmarkt liegen die Quadratmetermieten derzeit bei 180 bis 340 Euro. Dagegen werde sich der "Konkurrenzkampf unter den bestehenden Einkaufszentren sowie im Bereich der Einkaufsstrassen der zweiten Reihe verschärfen".

Der Wohnungsboom soll auch 2012 anhalten und sich in Wien auf bisher eher vernachlässigte Lagen erstrecken. Schon heute könnten selbst in durchschnittlichen Lagen im 6., 7. oder 9. Bezirk Quadratmeterpreise von 5.000 Euro erzielt werden. Wien sei "dabei, zum noch immer deutlich höheren Preisniveau in anderen Grossstädten wie z.B. München aufzuschliessen", meint Sandra Bauernfeind, die Wohnspezialistin der EHL. 2011 seien die Eigentumspreise zwischen 7 und 9 Prozent gestiegen, die (ungeregelten) Mieten seien aber nur um 2 bis 5 Prozent teurer geworden.

Der gewerbliche Investmentmarkt hat bereits seit Herbst mit Gegenwind zu kämpfen, weil Kreditfinanzierungen für mittlere und grosse Transaktionen schwieriger zu bekommen sind, meint der Chef der EHL-Investmentabteilung. Die geringe Nachfrage konzentriere sich dabei immer stärker auf das absolute Topsegment, allein bei Wohnimmobilien gebe es nach wie vor ein "sehr positives Sentiment". Das Transaktionsvolumen lag 2011 geringfügig höher als 2010 bei 1,5 Mrd. Euro.

Die EHL-Gruppe, Partner der internationalen Immobilienunternehmens Savills, beschäftigte Ende 2011 160 Mitarbeiter, davon 50 in Wien und 110 an den Zentral- und Osteuropa-Standorten. EHL hat im vergangenen Jahr 50.000 m2 an Gewerbeimmobilien und 1.100 Wohnungen vermittelt, das betreute Transaktionsvolumen beträgt 300 Mio. Euro. EHL entstand 2009 durch ein Management-Buy-Out von Michael Ehlmaier, dem damaligen Geschäftsführer des Immobilienunternehmens CPB Immobilien der Constantia Privatbank.

apa


 
 

>> Diesen Artikel kommentieren
 
Artikel ausdrucken Artikel kommentieren


Weitere interessante Artikel
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
loading..

Archivsuche:


Fonds-Matrix
DNB     Vontobel

 
Aktuelle Newsletter
Immo Express
 
Robert Gillinger, 24.07.2014
Liebe LeserInnen, das Wirtschaftsministerium plant noch heuer zwei Immobilienindizes. Eine EU-Verordnung aus 2013 soll damit umgesetzt werden, um eventuelle Immobilienpreisblasen frühzeitig erkennen zu können, berichtete das "WirtschaftsBlatt" ...
weiterlesen


foonds.com - Die Geldanlage Themen vom 24. Juli
 
Robert Gillinger, 24.07.2014
Sehr geehrte LeserInnen, zuletzt die ING DiBa - heute die S Bausparkasse - reihum beginnt die nächste Phase an Zinssenkungen. Sparen wird also immer unattraktiver, Kredite hingegen attraktiver. Dafür werden die Anforderungen an einen Kreditnehm...
weiterlesen


Venture Woche 30/2014: AIFM-Gesetz, Pontis Capital, Crowdinvesting-Regulierung, Affiris, b-to-v, etc.
 
Christine Petzwinkler, 24.07.2014
Liebe VC-/PE-Interessierte! In der heimischen VC-/PE-Branche bleibt kein Stein auf dem anderen. Mit Inkrafttreten des AIFM-Gesetzes sehen sich einige Fonds gezwungen, ihr Modell zu ändern oder sogar den Geschäftsbetrieb ganz aufzugeben. Andere ...
weiterlesen


foonds.com - Die Geldanlage Themen vom 23. Juli
 
Robert Gillinger, 23.07.2014
Sehr geehrte LeserInnen, ich weiß nicht, wie's Ihnen dabei geht - mich hat diese Meldung der Presse aber geschreckt - im ersten Moment. Diese zitiert eine Studie des Brüsseler Think-Tanks Bruegel, laut der die Hälfte der Jobs in Österreich durc...
weiterlesen


Zins Express
 
Robert Gillinger, 23.07.2014

Sehr geehrte LeserInnen,

es wird nicht das letzte Institut gewesen sein, das die Schere zwischen den Angeboten klassischer Filialbanken und denen im Internet reduziert. Dies, da die Klassiker nicht mehr tiefer können. Diesmal ist die...
weiterlesen


foonds.com - Die Geldanlage Themen vom 22. Juli

Robert Gillinger, 22.07.2014
Sehr geehrte LeserInnen, "Mit der Entscheidung, nachrangige Anleihen der Hypo Alpe Adria mit Haftung des Landes Kärnten nicht zu bedienen, hat die rot-schwarze Koalitionsregierung für unser Land den größtmöglichen Schaden beim kleinstmöglichen ...
weiterlesen


Anleihen Express
 
Robert Gillinger, 22.07.2014
Liebe LeserInnen, Schulden über 90 Prozent vernichten Wachstum - das ist das Ergebnis einer berühmt(berüchtigten) Studie von Carmen Reinhart und Kenneth Rogoff. Dann, so ist zu befürchten, leben wir in einem Europa, das sein Wachstum vernichte...
weiterlesen